BARONESS veröffentlichen neues Studioalbum „Gold & Grey“ am 14.06.19

BARONESS

BARONESS

Baroness veröffentlichen ihr mit Spannung erwartetes neues Album „Gold & Grey“ am 14. Juni 2019 via Abraxan Hymns.

Die erste Single „Borderlines“ stellte die Band beim Tourstart in Houston erstmals vor Livepublikum vor. Das offizielle Video ist hier zu sehen: https://youtu.be/tQX_oVVORFU.

„Es war schon immer unser Ziel, noch anspruchsvollere, ehrlichere und fesselndere Songs zu schreiben und einen einzigartigen und herausfordernden Sound zu entwickeln.“, erklärt John Baizley, Gründer, Gitarrist und Sänger von Baroness, der erneut das Artwork gestaltet hat. „Ich bin sicher, dass wir unser bislang bestes und bewegendstes Album aufgenommen haben. Wir haben unglaublich tief in uns selbst gegraben und uns gegenseitig herausgefordert. Ich bin davon überzeugt, dass wir ein Songwriting in dieser Form nie wieder wiederholen können. Sebastian, Nick und Gina zu meinen Bandkollegen als auch zu meinen Freunden zählen zu dürfen, macht mich sehr glücklich. Sie haben mich zu einem besseren Songwriter, Musiker und Sänger werden lassen. Wir können die Veröffentlichung kaum erwarten und freuen uns auch sehr, wieder auf Tour zu sein, um diese irren Songs unseren Fans zu präsentieren. Es warten einige Überraschungen auf Euch.“

Für die Aufnahmen von “Gold & Grey“ arbeiteten Baroness erneut mit „Purple“-Produzent Dave Fridmann (The Flaming Lips, Mogwai) zusammen und zogen sich in dessen Tarbox Road Studio etwas abseits von New York zurück. Auf den insgesamt 17 Tracks ist erstmalig die Gitarristin Gina Gleason zu hören, außerdem entschied sich die Band für einen komplett anderen Aufnahmeprozess. Zum ersten Mal nahmen sie Teile des Gesangs, der Gitarren und Overdubs in Baizleys Heimstudio auf und vermieden auch ihre übliche Routine, das Studio mit einem minutiös durchgetakteten Zeitplan zu betreten. Stattdessen entschieden sie sich für eine lockere, improvisierte Herangehensweise.

„Auf ‚Gold´& Grey‘ haben wir neue Wege in einem abenteuerlichen Klanglabyrinth eingeschlagen. Wir haben uns an Sounds und Stile herangewagt, die auf früheren Baroness-Alben nicht zu hören sind. Ich freue mich, unsere Fans in unserem neuen musikalischen Zuhause begrüßen zu können.“, fügt Schlagzeuger Sebastian Thomson hinzu.

„Die Möglichkeit, Musik ohne vorgesteckte Grenzen zu erschaffen, war befreiend und einschüchternd zugleich.“, gesteht Gitarristin Gina Gleason. „Doch nachdem wir uns aus unserer Angst- und Wohlfühlzone befreit hatten, haben wir vier uns auf eine Art miteinander verbunden, die es uns erlaubte, frei zu erschaffen, uns gegenseitig zu motivieren und diese einzigartige Klangwelt zu bauen, die schließlich zu ‚Gold & Grey‘ geworden ist. Als langjährige Baroness-Hörerin ist es aufregend, sowohl etwas Neues geschaffen zu haben als auch die tiefe Liebe und das Verständnis für die Wurzeln der Band zu bewahren. Die Entstehung des Albums als eine große Reise zu bezeichnen, wäre noch ziemlich untertrieben. Wir sind gespannt darauf diese Erfahrungen und die Musik mit allen teilen zu können.“

Mitte März begann die Nordamerika-Tour von Baroness zusammen mit Deafheaven und Zeal & Ardor. Tourtermine in Europa sind in Planung.

“Gold & Grey” kann ab sofort hier vorbestellt werden: (http://smarturl.it/baroness-goldandgrey). Das Album ist in verschiedenen, limitierten Vinyl- und Merchandise-Bundles erhältlich. Wer das Album digital vorbestellt, erhält die Single „Borderline“ vorab gratis.

Baroness sind John Baizley (Gesang / Gitarre), Gina Gleason (Gitarre), Nick Jost (Bass) und Sebastian Thomson (Schlagzeug). Sie erhielten eine GRAMMY®-Nominierung für den Song „Shock Me“ (aus dem 2015 erschienenem Album „Purple“) in der Kategorie „Best Metal Performance“.

„Purple“ erhielt weltweit fantastische Kritiken. Das Magazin „Pitchfork“ bezeichnete die Songs darauf als „einige der größten und stärksten, die Baroness je geschrieben haben“. Das Mojo Magazin verkündete: „Baroness haben ihr Meisterwerk geschrieben“. Es erhielt zahlreiche Jahresauszeichnungen, darunter Platz 10 für „Shock Me“ in den Top 40 Songs von Entertainment Weekly (2015), Platz 6 der besten Metalalben von Pitchfork (2015) und Platz 7 der 20 besten Metalalben des Rolling Stone (2015).

Baroness veröffentlichten seit ihrer Gründung folgende Alben: First (EP, 2004), Second (EP, 2004), A Grey Sigh in a Flower Husk (Split LP, 2007), Red Album (2007), Blue Record (2009), Yellow & Green (2012) und Purple (2015).

Credit: Pam Strohm

www.yourbaroness.com

www.facebook.com/yourbaroness

www.twitter.com/yourbaroness

www.youtube.com/baronessmusic

www.instagram.com/yourbaroness

Another Dimension