Die größte, beheizte Clubhall der Welt – BigCityBeats WORLD CLUB DOME Winter Edition

BigCityBeats
25 Underground-Clubs ++ 150 Acts ++ 19 Konzerte

Die BigCityBeats WORLD CLUB DOME Winter Edition findet dieses Jahr an drei Tagen statt und nicht – wie bisher – an einem Tag? Richtig. Am 16., 17. und 18.11.2018. Ebenfalls richtig: Sie ist kein Festival. Sondern ein Club, der an nur drei Tagen im Jahr geöffnet hat. Der größte Club mit Gästen aus über 50 Nationen. Und mit der größten Clubhall: der Mainstage. Sie umkreisen 25 Clubs, nur wenige Meter voneinander entfernt. Schließt man die Tür von EDM, Trance und Hip-Hop, öffnet sich zeitgleich die Tür zu Techno, Minimal, House und purer Underground – nur fünf Beats nebenan. 150 Acts insgesamt, 19 Live-Konzerte auf der Mainstage, 25 Clubs aus dem Ruhrgebiet, und aus aller Welt. Das gesamte Partyareal: beheizt!

Nach drei Jahren in Gelsenkirchen feiert das Event nun in Düsseldorf Premiere. Und die zieht schon jetzt ihre Kreise, noch bevor der erste Beat aus den Lautsprechern erklang. Denn die Crew lässt in der MERKUR SPIEL-ARENA eine große Clubhall entstehen – die Mainstage. Zehntausende Besucher sind hier „Part of the Party“, wenn sie spektakuläre Live-Konzerte erleben, wie beispielsweise von den legendären Black Eyed Peas aus den USA oder von den Dauerbrennern aller weltweiten Festivals: Dimitri Vegas & Like Mike, Robin Schulz, The Chainsmokers.

Die Clubhall – sie ist beheizt. Wie auch die 25 Clubfloors, die sie umgeben. Umkreisen. Im Zentrum also die riesige Mainstage mit ausgefeilter Lichttechnik, mit Indoor-Feuerwerk, Laser-Installationen, CO2-Kanonen, Flame-Jets, Video-Walls und LED-Leinwänden. Und drumherum – nur wenige Meter entfernt: intimes Clubfeeling. Weder Bling-Bling noch Glitter, Glanz & Glamour noch Hochglanz-Show. Simply Clubbing. Mit Stroboskopen, minimaler Speakerkapazität, aber maximaler Auslastung. Einfach nur die Elite des Undergrounds. Alan Fitzpatrick, Nic Fanciulli, CamelPhat. Namen, die für puren, unkomplizierten und unkonventionellen Techno stehen. Underground und Mainstream – Tür an Tür. Vereint unter einem Dach.

Fotocredit: BigCityBeats

Berlinièros PR