Imagine Dragons kündigen ihr neues Album an: „Origins“

Imagine Dragons
erscheint am 9. November ++ Vorbestellungen ab sofort möglich

Schon jetzt sind sie die Rockband mit den meisten Streams im laufenden Jahr – dabei läuten sie erst in dieser Woche das nächste große Karrierekapitel ein: Die Grammy-Gewinner Imagine Dragons haben soeben ihr viertes Studioalbum „ORIGINS“ angekündigt, das am 9. November bei KIDinaKORNER/Interscope Records erscheinen wird. Bei Albumvorbestellungen, die ab sofort hier möglich sind, gibt’s schon jetzt zwei Instant-Downloads als Vorgeschmack: Neben der aktuellen Single „Natural“, die fünf Wochen lang die Spitze der US-Alternative-Radiocharts belegt hat, auch den Song „Zero“, den Imagine Dragons ursprünglich zum Soundtrack des Disney-Films „Ralph reichts 2“ (US-Titel: „Ralph Breaks The Internet) beigesteuert haben. Neben den Videos zu „Natural“ (LINK) und „Zero“ (LINK) gibt es auch bereits einen Albumtrailer zu „Origins“ – LINK –, das in einer Vielzahl von Formaten und Konfigurationen erhältlich sein wird.

Laut Imagine Dragons war „Origins“ von Anfang an als Fortsetzung bzw. als eine Art „Partneralbum“ zum „Evolve“-Vorgänger gedacht – denn sie wollten die Klangexperimente vom dritten Album unbedingt fortsetzen. „Es geht um die Suche nach neuen Klangregionen, auf jeden Fall, aber auch darum, die eigenen Wurzeln dabei nicht aus den Augen zu verlieren“, so Sänger Dan Reynolds, der wie gehabt von Wayne Sermon (Gitarre), Ben McKee (Bass) und Daniel Platzman (Schlagzeug) unterstützt wird. „Wenn wir loslegen und kreativ werden, dann gibt es für uns keinerlei Grenzen, keine Regeln. Wir finden es nun mal viel aufregender, Musik zu machen, die immer wieder anders ist… wir wollen uns selbst mit etwas Neuem überraschen.“

Um den vielschichtigen, kaleidoskopischen und kinetisch aufgeladenen Sound von „Origins“ einzufangen, setzten Imagine Dragons auf die Produzenten Joel Little (Lorde, Khalid), Mattman & Robin (Selena Gomez, Carly Rae Jepsen) und John Hill (Florence + the Machine). Während Imagine Dragons alles von Rock bis Hip-Hop, von Pop bis hin zu Folk-Einflüssen zusammenbringen und tatsächlich immer neue Richtungen einschlagen, verlieren sie jedoch ein Element nie aus den Augen, das schon immer den Kern ihres Sounds bildet: Songtexte, die einen sofort umhauen, weil sie so ehrlich sind, Reynolds & Co. kein Blatt vor den Mund nehmen – und sie es trotz dieser ungeschönten Perspektive immer wieder schaffen, bei einer inspirierenden, optimistischen Message zu landen.

Tatsächlich erscheint „Origins“ gerade mal 16 Monate nach dem letzten Album „Evolve“ (Juni 2017), das ihnen in den USA inzwischen zweifaches Platin beschert hat – hierzulande gab’s obendrein noch eine Goldauszeichnung für das Top-3-Album. Nominiert für den Grammy als „Best Pop Vocal Album“, gingen gleich drei Singleauskopplungen an die Spitze der US-Alternative-Radiocharts: „Believer“ (12 Wochen Platz 1; dazu Platz 3 in den Top-40), „Thunder“ (die nächste Grammy-Nominierung; dazu u.a. auch Platz 2 in Deutschland und sogar Platz 1 in den US-amerikanischen Top-40-Charts) und schließlich „Whatever It Takes“, das wiederum die #3 der Top-40 belegte und in Deutschland ebenfalls vergoldet wurde. Mit über 40 Millionen monatlichen Hörern liegen Imagine Dragons momentan auf Platz 8 der am meisten gestreamten Künstler bei Spotify. Insgesamt verzeichnet das Vorgängeralbum „Evolve“ inzwischen über 8 Milliarden Streams – was sie jetzt schon zur „Top Streaming Rock Band of 2018“ macht.

Fotocredit: Credits Universal

MUSIKVIDEOS
ZERO: https://www.youtube.com/watch?v=j60ClcNYWu4
NATURAL: https://www.youtube.com/watch?v=0I647GU3Jsc
NEXT TO ME: https://www.youtube.com/watch?v=Txlk7PiHaGk

AUDIOVIDEOS
BAD LIAR: https://www.youtube.com/watch?v=a40XLhSUREo
MACHINE: https://www.youtube.com/watch?v=BahtnT13vH8

IM WEB
Facebook: https://www.facebook.com/ImagineDragons
Twitter: https://twitter.com/Imaginedragons
Instagram: https://www.instagram.com/imaginedragons
www.imaginedragonsmusic.com

KATRIN BRAUER
ONLINE & PRINT PR