KAKKMADDAFAKKA veröffentlichen am 30.11.18 die erste Single „NAKED BLUE“

KAKKMADDAFAKKA
aus ihrem für Frühjahr 2019 angekündigten Album und holen die wegen Krankheit ausgefallene Tour nach

KAKKMADDAFAKKA kündigen für Frühjahr 2019 ein neues Album an und veröffentlichen am 30.11.18 bereits die erste Single „Naked Blue“. Ausserdem holen sie die wegen Krankheit ausgefallene Tour nach
«Friends, we’re very sorry about the rescheduling of the tour. You can find the rescheduled dates below. Thanks again for your understanding and patience, and we hope to see you on the road in 2019. Tickets for the original shows are valid for the new dates. Its been a rough couple off weeks but things are looking brighter!» – Pål Vindenes, Kakkmaddafakka

„Wir sind rastlos und wirklich bestrebt, uns selbst immer wieder zu übertreffen. Wir sind einfach gerne bussy“. Kakkmaddafakka arbeiten hart daran, ihren Ruf als eine hart arbeitende Band zu wahren. Die Band veröffentlichte in den Jahren 2016 und 2017 zwei Alben in Folge, ging 2017 und 2018 auf Tournee durch Europa und schaffte es auch Nebenprojekte wie das Soloalbum von PISH zu unterstützen, ohne dabei ihre Energie für die spektakulären Live-Shows zu verlieren.

Ruhe wird so schnell auch nicht einkehren, da sie mit dem VÖ der Single „Naked Blue“ bereits die Kampagne für ein weiteres Album starten. „Wir haben direkt nach der Veröffentlichung (2017 Album HUS) angefangen“, sagen Kakkmaddafakka. Axel schrieb die Songs am Klavier und Pish schrieb etwas mehr clubbiger. Zusammen mit dem Produzenten Matias Tellez (Young Dreams) haben sie einen neuen Sound für Kakkmaddafakka entwickelt. In gewisser Weise ist es kein allzu großer Sprung vom klassischen, etablierten Sound der Band. Etwas mehr purer Pop und weniger rauflustiger Indie als zuvor. Vielleicht das intimste und ehrlichste Kakkmaddafakka-Album das sie je gemacht haben.

Tourtermine: http://www.kmfband.com
07.12 Leipzig, Germany – Täubchenthal
22.01 Copenhagen, Denmark – Pumpehuset
23.01 Malmö, Sweden – Babel
25.01 Paris, France – La Bellevilloise
26.01 Sheffield, UK – Corporation
27.01 Dublin, Ireland – Workmans Club
28.01 London, UK – Nell’s
30.01 Amsterdam, Netherlands – Paradiso
31.01 Winterthur, Switzerland – Salzhaus
01.02 Aarau, Switzerland – KIFF
02.02 Dornbirn, Austria – Spielboden
02.04 Vienna, Austria – Grelle Forelle
04.04 Warsaw, Poland – Hydrozagadka
05.04 Poznan, Poland – Próżność
06.04 Hannover, Germany – Pavillon am Raschplatz
07.04 Berlin, Germany – Astra
08.04 Dresden, Germany – Beatpol
09.04 Munich, Germany – Maffathalle
10.04 Erlangen, Germany – E-Werk
11.04 Osnabruck, Germany – Lagerhalle @ Pop-Salon
12.04 Köln, Germany – Kantine
13.04 Mannheim, Germany – Alte Feuerwache
16.04 Hamburg, Germany – Fabrik
17.04 Wiesbaden, Germany – Schlachthof
18.04 Erfurt, Germany – HSD

BALLYHOO MEDIA