VIKINGUR ÒLAFSSON – BACH REWORKS (26.04.19)

VIKINGUR ÒLAFSSON

VIKINGUR ÒLAFSSON

der isländische Pianist vereint zusammen mit einzigartigen Interpreten und Komponisten den Kosmos Bachs mit der elektronischen Musik.

Die New York Times ging so weit, den isländischen Pianisten Víkingur Ólafsson mit Glenn Gould zu vergleichen. Wie Gould arbeitet Ólafsson durch sein idiosynkratisches Spiel Aspekte in den klassischen Werken heraus, die uns bisher entgangen sind. Mit der Interpretation von Brahms, Beethoven, Bach, Chopin, Schubert, Grieg oder Glass ist er bekannt geworden. Doch es ist das Zusammenspiel von Klassik und zeitgenössischer Musik, das ihn derzeit besonders interessiert. Víkingur Ólafsson ist ein Freigeist und Grenzgänger der die Genres aufbricht. Ólafsson war an Uraufführungen von Klavierkonzerten von Daníel Bjarnason, Atli Ingólfsson, Mark Simpson oder Mark-Anthony Turnage beteiligt. Er betreibt selbst ein Label, kuratiert verschiedene Festivals und mit Útúrdúr (Verstimmt) moderiert er im isländischen Fernsehen sogar eine Sendung über klassische Musik. Unvoreingenommen begegnet Ólafsson dem Neuen und beweist sich darin als echter Künstler des 21. Jahrhundert.

Sein zweites Album hieß Johann Sebastian Bach (09.2018), eine Auseinandersetzung mit Originalwerken und historischen Klavierbearbeitungen des Bach’schen Œuvres. Besonders faszinierte ihn Bachs Präludium BWV 855a aus dem Wohltemperierten Klavier in der Bearbeitung von Alexander Siloti. Für Bach Reworks ließ Ólafsson jetzt dieses Präludium von mehreren Künstlern als Remix bearbeiten und taucht in die Welt der elektronischen Musik ein.

Auf Bach Reworks bringt Víkingur Ólafsson zwei Welten zusammen – den Kosmos Bachs mit der elektronischen Musik. Ólafsson versammelt mit Ryuichi Sakamoto, Ben Frost, Peter Gregson, Valgeir Sigurðsson, Hans-Joachim Roedelius, Hildur Guðnadóttir, Skúli Sverrisson und György Kurtág eine einzigartige Gruppe von Interpreten und Komponisten. Sie transportieren die Musik von Bach in die Gegenwart.

Bach Reworks EP1 wurde bereits am 05.10.18 digital veröffentlicht. Der digitale Release von EP2 kommt nun zeitgleich mit dem VÖ der Bach Reworks Vinyl am 26.04.19, auf der EP1 und EP2 zusammegefasst sind.

BALLYHOO MEDIA